Gutes aus der Region

im September => Zwetschken

Ob frisch vom Baum, in Kuchen oder Mehlspeisen, als Knödel, Röster oder als Hochprozentiges - Zwetschken schmecken immer und sind sehr vielseitig in der Küche einzusetzen. Gerade haben die Früchte Hochsaison, heuer steht uns ein erntereiches Jahr bevor. Den Großteil veredeln wir zu einem feinen Zwetschkenbrand, aber ein kleiner Teil wird auch verkocht ;-). Hier ein sehr gutes und oft erprobtes Rezept =>

Zwetschkenfleck

im August => Kürbis

Der August ist der Monat, wo die ersten Kürbisse geerntet werden können und die Pflanze noch schnell die letzten Blüten ansetzt. Der Kürbis bringt große Vielfalt in die Küche. So gibt es über 800 verschiedene Sorten, sie sind leicht zu verarbeiten und vielseitig zu verwenden. Ob als herzhafte Suppe, im Backrohr gebacken, als g'schmackiges Pfannengericht oder auch als Süßspeise - alles ist möglich. Ein sehr raffiniertes Rezept, wie ich finde, gibt es hier zum Nachkochen ;-) =>

Kürbis Cordon bleu

im Juli => Getreide

Der Juli ist der Monat der Getreideernte. Das Burgenland ist die Kornkammer Österreichs! Wir verfügen über die 3. größte Getreideanbaufläche, davon wird 35 % biologisch erzeugt. In keinem anderen Bundesland gibt es einen so hohen Anteil an Bioflächen. Weizen ist die dominierende Kultur - dieser hat gute Koch- und Backeigenschaften, deshalb wird er oft in der Küche verwendet. Zum Beispiel lässt sich damit eine herrliche =>

Süße Pizza mit Früchten 

zubereiten. Tipp: Ideal auch als Beschäftigung für Kinder ;-)! 

im Juni => Kirschen

Kirschen gehören definitv zu meinem Lieblingsobst! Am Besten schmecken sie frisch vom Baum, aber auch als Kompott zu Kaiserschmarrn oder Grießschmarrn essen wir sie sehr gerne => Rezept für Kirschkompott

Die Früchte werden im Mai und Juni reif. Im Jahr 2017 wurden 5 500 kg geerntet. Im Burgenland befinden sich 6 % der Obstflächen, damit haben wir nach der Steiermark, Oberösterreich und Niederösterreich die 4. größte Obstanbaufläche Österreichweit.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0