Zucchinischnitte

So gut wie in den letzten zwei Wochen sind unsere Zucchini ganzen Sommer lang nicht gewachsen. Jeden Tag waren mindestens zwei zu ernten und zu verarbeiten...bunte Gemüsepfanne mit Wuzinudeln, gefüllte Zucchini und Zucchinisalat standen deshalb in den letzten Tagen auf dem Tisch. Aber das grüne Gemüse schmeckt nicht nur als Hauptspeise, sondern man kann auch sehr gut eine Nachspeise damit zubereiten. Ein wirklich sehr leckeres, einfaches und schnelles Rezept für einen Zucchinikuchen habe ich von meiner Schwiegermutter bekommen. Sie bäckt für ihr Leben gern und ich hol mir immer wieder gerne Anregungen und Tipps für Desserts. Übrigens: Wer mehr keine Zucchini's im Garten hat - weil es schaut ja so aus, als würde das Wetter nun endgültig Richtung Herbst umschlagen - kann auch jeden anderen Kürbis dafür verwenden!

Zubereitung

- Eier mit Staubzucker schaumig schlagen.

 

- Das Öl unter ständigem Rühren langsam hinzufügen.

 

- Die geriebenen Walnüsse und Zucchini unterheben.

 

- Mehl mit Backpulver, Natron und Zimt vermengen und unter die Zucchinimasse heben.

 

- Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech füllen und im vorgeheizten Backrohr bei 180°C ca. 25 Minuten backen. Auskühlen lassen.

 

- Die Schokolade und Butter in einen hitzebeständigen Topf geben und in der Nachwärme des Backrohrs zerschmelzen lassen - gut durchrühren. Den

  Kuchen mit Marmelade bestreichen und die Schokoglasur gleichmäßig darauf verteilen. Kühl stellen und die Schokoglasur fest werden lassen, dann in 

  Schnitten zerteilen.