#dessertimglas_herrlicheinfach_einfachherrlich!

Apfelcrumble

Schön langsam wird unser Vorrat an eingelagerten Äpfel weniger. Sie sind nicht mehr so knackig wie im Herbst, aber wir essen sie noch immer gerne. "An apple a day keeps the doctor away" hat es schon in meiner Schulzeit geheißen, und daran halten wir uns natürlich pingelig. Auch zum Kochen und Backen sind sie im Winter sehr gut geeignet - schließlich dauert es ja noch ein bisschen, bis wir bei den frischen Früchten wieder aus dem Vollen schöpfen können! So ein lauwarmer Apfel-Crumble als #dessertimglas ist aber auch #herrlicheinfach_einfachherrlich!

Zubereitung

- Äpfel schälen und entkernen, feinblättrig schneiden. Zimt hinzufügen und mit den Äpfel vermengen. Eventuell auch etwas Zitronensaft dazugeben, dann

  werden die Äpfel nicht so braun.

 

- Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett kurz rösten, auskühlen lassen und fein hacken. Zu den Äpfeln geben.

 

- Mehl und Staubzucker vermengen, Butter schmelzen und über die Mehl-Zucker Mischung gießen. Mit einer Gabel so vermischen, dass größere Klümpchen

  entstehen.

 

- Zuerst die Äpfel ins Glas füllen (und dabei gut andrücken, damit mehr Platz hat), dann die Streusel darüber verteilen. Das Glas soll bis oben

  hin voll sein - durch den Backvorgang verlieren die Äpfel ca. die Hälfte an Volumen!

 

- Im vorgeheizten Backrohr bei 150°C (Heißluft) ca. eine halbe Stunde lang backen.

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0