Schoko-Nuss Kuchen

Ich hatte schon seit Ewigkeiten keine Zeit mehr etwas zu backen. Nach den vielen Weihnachtskeksen hatte ich auch gar nicht wirklich Lust dazu muss ich gestehen. Aber heute habe ich mir einfach die Zeit genommen und auch gleich was von unseren Naschvorräten verbraucht. Die Naschkiste unserer Kinder ist nach Weihnachten nämlich immer bis oben hin voll. Die Krampuse, Nikoläuse und Schokotafeln werden bei uns meistens angeknabbert und dann links liegen gelassen. Ich verschwende nicht gerne Lebensmittel und zum Glück kann man Milchschokolade ja auch zum Kochen und Backen verwenden. Den Schoko-Nuss Kuchen habe ich heute zum ersten Mal probiert - gestern ist mir wieder mal das alte Kochbuch meiner Mutter untergekommen und da hab ich nach Rezepten mit Schokolade geschmökert und experimentiert. Das Resumee der Verkostung: Es steht vier zu eins - mein Mann, meine Mutter, mein Sohn und ich finden den Kuchen wunderbar, meiner Tochter schmeckt er nicht, weil Nüsse drinnen sind. Geschmäcker sind eben verschieden und das ist gut so ;-).

Zubereitung

- Die Schokolade in einem Wasserbad zergehen lassen. Dann die Hälfte des braunen Zuckers und 100 ml Milch dazugeben und alles unter ständigen Rühren

  erhitzen. Auskühlen lassen.

 

- Eier trennen, Eiklar steif schlagen.

 

- Butter schaumig rühren, Zucker und Vanillezucker unter ständigen Rühren dazugeben. Mehl mit Backpulver vermengen und abwechselnd mit der Milch in

  die Masse geben. Zum Schluss den Eischnee unterheben.

 

- Nüsse hacken und mit der abgekühlten Schokoladenmasse in den Teig geben.

 

- Eine Kastenform mit zerschmolzener Butter bestreichen und mit Mehl bestäuben. Masse einfüllen und im vorgeheizten Backrohr bei 170°C ca. 45-55

  Minuten backen.