Eine neue Challenge steht bevor

Jetzt wird's politisch ;-). Am 26. Jänner 2020 finden bei uns im Burgenland Landtagswahlen statt. Ich darf Teil des Teams sein und starte auf Platz 4 im Regionalwahlkreis Oberwart für den Burgenländischen Bauernbund und die Volkspartei.

 

Mein Beweggrund mich politisch zu engagieren ist meine Leidenschaft für die Landwirtschaft und den ländlichen Raum. Wir Bäuerinnen und Bauern sind mittlerweile nur mehr eine der kleinsten Berufsgruppen, und dennoch haben wir eine wichtige Aufgabe innerhalb der Gesellschaft - wir sichern die Ernährung der Bevölkerung. Vieles was uns betrifft, wird auf politischer Ebene geregelt. Denn ob Betriebe weiter wirtschaften bzw. von Hofübernehmerinnen und Hofübernehmern übernommen werden, hängt auch von den politischen Rahmenbedingungen eines Landes ab. Ich finde wir brauchen alle Formen der Landwirtschaft bei uns im Burgenland: Bio genauso wie Konventionell, kleine genauso wie große Betriebe, Viehwirtschaft genauso wie Pflanzen-, Gemüse-, Obst- und Weinbau. Die Versorgung der Bevölkerung mit heimischen, regionalen und saisonalen Lebensmitteln und die Unterstützung unserer Betriebe sollte meiner Meinung nach oberste Priorität in politischen Entscheidungen haben. Leider vermisse ich in der aktuellen Landesregierung die Rückenstärkung für die heimische Landwirtschaft. Deshalb ist es mir ein großes Anliegen für die Wahl zu kandidieren und mich mit Herz, Hirn und Verstand für die Zukunft unserer bäuerlichen Familienbetreibe einzusetzen! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Christine Riepl (Donnerstag, 03 Oktober 2019 20:25)

    Liebe Carina, du sprichst mir aus der Seele. Genau deswegen trete ich im Bezirk Neusiedl am 2. Listenplatz an.