Bunte Gemüsepfanne mit Wuzinudeln

Von allem ein bisschen was, könnte man bei diesem Rezept sagen. Ich habe ja schon erwähnt, dass wir gerade Unmengen an Kürbissen haben - zu allem Überfluss wachsen nun sogar die Zucchini gut, wo sie doch im Sommer überhaupt nicht gewachsen sind. Auch Paradeiser und Paprika gibt es noch bei uns im Garten und die Pilze sprießen gerade wie wild. Perfekt also für eine bunte Gemüsepfanne. Da schon unsere ersten Erdäpfeln aus der Erde sind, kann ich nun wieder Wuzinudeln zubereiten...oh wie ich sie liebe! Und die passen hervorragend zum bunten Gemüse. Die Sauce und der Parmesan sind das i-tüpferl dazu. Die Zubereitung dauert zwar ein bisschen, aber es zahlt sich aus - glaubt mir! ;-)

Zubereitung

- Erdäpfeln waschen, in der Schale kochen, noch heiß schälen und auskühlen lassen (am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen). Die kalten

  Erdäpfeln durch eine Erdäpfelpresse oder einen Fleischwolf pressen, mit Mehl, Grieß, Ei und Salz vermengen und alles gut verkneten. Sofort

  weiterverarbeiten.

 

- Erdäpfelteig zu einer Rolle formen, in gleichmäßige Stücke teilen und daraus mit den Händen längliche, zylindrische Nudeln mit zugespitzten Enden formen.

  Sie sollen ungefähr so dick wie ein kleiner Finger sein, damit sie eine mundgerechte Gesamtgröße haben und mit einem Biss verspeist werden können. 

 

- Wuzinudeln in schwach wallendes Salzwasser geben. Wenn die Nudeln aufgestiegen sind, noch eine Minute im Wasser ziehen lassen. Abseihen.

 

-  Für die Sauce Butter in einem Topf erhitzen, Mehl dazugeben und kurz rösten, mit Schlagobers und Wasser aufgießen und zu einer sämigen Sauce ein-

   kochen lassen, klein geschnittene Kräuter hinzufügen und würzen.

 

- Das gewaschene und klein geschnittene Gemüse in einer großen Pfanne in etwas Öl kurz anbraten, Wuzinudeln dazugeben, alles gut vermengen und kurz

  durchziehen lassen,  mit der Kräutersauce ablöschen.

 

• Auf einem Teller anrichten, mit geriebenem Parmesan (oder anderem Käse - je nach persönlichen Geschmack) bestreuen, nach Wunsch mit frischen

  Kräutern verfeinern.