Spargel mit Sauce hollondaise

Hier ist es: Das Lieblingsrezept meiner Kinder, wenn es um Spargel geht. Während der Spargelsaison steht dieses Gericht mindestens einmal in der Woche am Mittagstisch. Eigentlich bin ich ja froh, dass sie es so gerne essen, denn ich finde es auch sehr lecker. Außerdem ist es schnell und einfach zuzubereiten. Für manche mag die Sauce hollondaise eine kleine Herausforderung sein - das war für mich nicht anders, als ich sie zum ersten Mal probiert habe. Aber man kommt ganz schnell dahinter worauf es ankommt, wenn man sie in paar Mal gemacht hat. Warum ich es mir überhaupt antue die Sauce selber zu machen, wo es doch Unmengen davon fix fertig im Handel gibt? Ganz einfach: Weil ich dann weiß, was drinnen ist. Ich weiß, dass unsere frischen Eier drinnen sind, die unsere Hennen Tags zuvor gelegt haben. Und ich weiß, dass beste Butter drinnen ist, die aus heimischer Milch hergestellt wurde. Dann fehlt eigentlich nur mehr ein bisschen Wasser, Salz und Pfeffer und das war's. Keine Geschmacksverstärker, keine Haltbarmittel oder anderweitig verdächtige Zutaten. Probiere sie einfach mal selber aus - du wirst überrascht sein, wie einfach es geht!

Zubereitung

- Nudeln laut Packungsanleitung zubereiten.

 

- Spargel bis auf die Spitzen schälen (bei grünem Spargel nur das untere Drittel schälen), die holzigen Enden entfernen und in schwach wallendem

  Salzwasser bissfest garen.

 

- Die Butter zerlassen, aber nicht zu stark erhitzen.

- Die Eigelbe, das Wasser, Salz und Pfeffer in eine Wasserbadschüssel geben und mit einem Mixer schaumig rühren (ca. 1 Minute).

- In einem Kochtopf Wasser erhitzen, aber nicht zum Kochen bringen.

- Die Wasserbadschüssel über den Kochtopf mit dem heißen Wasser stellen. Ca. 3-4 Minuten mit dem Mixer durchschlagen bis der Eischaum fest ist. 

- Nun die Butter tropfenweise hinzufügen und währenddessen ständig weiterrühren. 

 

- Den Spargel und die Nudeln auf einem Teller anrichten und mit Sauce hollondaise verfeinern. 

 

TIPP: Die Sauce hollondaise immer frisch zubereiten - sie lässt sich nicht nochmals aufwärmen.