Holunderblütensirup

Holunderblüten gibt es zur Zeit an fast jeder Ecke. Daraus lässt sich schnell und einfach ein Sirup machen. Wenn man einige Helfer hat, geht das Pflücken recht schnell und es gibt eigentlich nicht viel was man beim Sirup machen falsch machen kann. Holunderblütensirup ist sehr erfrischend an einem heißen Sommertag wie heute. Wir trinken ihn aber auch in den Wintermonaten sehr gerne, weil der Sirup ein bisschen Sommer in die kalte Jahreszeit bringt.

Zutaten

- In einem großen Gefäß (am besten in einen Kübel) lauwarmes Wasser geben, Zucker und Zitronensäure hinzufügen und so lange rühren, bis sich diese aufgelöst haben.

 

- Die Holunderblüten dazu geben. Darauf achten, dass die Blüten unter Wasser sind. Den Sirup in einem kühlen Raum stellen.

 

- Nach 3 Tage abseihen, dann erhitzen und 2-3 Minuten sprudelnd kochen lassen. Den Sirup noch heiß in die vorbereiteten Flaschen abfüllen, sofort verschließen und für einige Minuten umlegen (damit auch der Flaschenhals gut durch erhitzt wird und der Sirup lange haltbar ist).

 

TIPP: Immer nur eine kleinere Mengen erhitzen, ansonsten verflüchtigt sich durch das zu lange Erhitzen das Aroma.