Erdbeer-Buttercreme Herzen


Zubereitung

 - Butter mit Staubzucker flaumig rühren, Dotter nach und nach dazugeben. Mehl mit Backpulver und Vanillezucker vermengen und abwechselnd mit der

   Milch in den Teig rühren. Eiklar steif schlagen und unter die Masse heben.


- Den Teig in eine Silikon -  Herzform bis zur Hälfte anfüllen (die Form vorher mit etwas Öl  auspinseln) und im vorgeheizten Backrohr bei 180°C ca. 15

  Minuten backen. Auskühlen lassen.

 

-  Erdbeeren (frisch oder tiefgekühlt und aufgetaut) pürieren. Maizena in etwas kalten Wasser glatt rühren und gemeinsam mit Zucker und 2-3 EL

   Erdbeersauce vermengen. Gut  miteinander verrühren. Den Rest der Sauce unter ständigen Rühren zum Kochen bringen, von der Herdplatte nehmen

   und das Erdbeer-Maizena-Zucker Gemisch einrühren. Kurz aufkochen und dann abkühlen lassen. 


- Die zimmerwarme Butter cremig rühren und die ausgekühlte Erdbeersauce löffelweise einrühren.

 

- Die Erdbeercreme in die Mitte des Herzens befüllen.

 

TIPP: Wer keine Herz Backform hat, kann auch einfach einen Blechkuchen daraus machen! Den Teig auf ein Backblech gleichmäßig verteilen und bei 180°C 10-15 Minuten backen. Auskühlen lassen. Erdbeer - Buttercreme nach dem oben angeführten Rezept zubereiten, allerdings die doppelte Menge. Etwas Erdbeermarmelade auf den Kuchen streichen und die Buttercreme - am besten mit einem Spritzsack - gleichmäßig darauf verteilen.

 

Noch ein TIPP: Die Buttercreme wird fest, wenn sie gekühlt wird. Also die Herzerl bzw. den Kuchen ca. eine Viertel Stunde vor dem Genießen aus dem Kühlschrank geben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0